http://www.contentsummit.com
 
Messe Basel/Content Show.00 http://www.contentshow.com
7. Interactive Publishing Konferenz http://www.interactivepublishing.net
IP TOP Awards 2000 http://www.iptop.com
TV meets the Web http://www.tvmeetstheweb.com
FirstTuesday http://www.firsttuesday.com
The Zurich Network http://www.zurichnetwork.ch
 

Gemeinsame Pressemitteilung: Zurich, 4. September 2000
 

Content: Der neue Markt der Bilder, Töne und Texte

Die zentralen Pfeiler der Informationsgesellschaft sind die Produktion, Verpackung und der Einsatz von Texten, Bildern und Tönen in digitaler Form. Der Content Summit bringt wichtige europäischen Akteure zum Thema Produktion und Vermarktung von "digitalen Inhalten" zusammen. Messe Basel/Content Show.00, Interactive Publishing, TV meets the Web und IP Top Awards und FirstTuesday führen die heisse Diskussion über die Zukunft der Content Branche vom 15. bis17. November 2000. Austragungsort für das veranstaltungsübergreifende Branchentreffen der internationale Content-Szene ist Zürich.

Die Themen E-Commerce und Technologieentwicklungen haben die Schlagzeilen der letzten Jahre bestimmt. Nun setzt sich sehr rasch die Erkenntnis durch, dass bei der Differenzierung verschiedener Internetangebote der Inhalt ("Content") eine entscheidende Rolle spielt. Nicht jeder kann und will diese Inhalte selbst produzieren. Es entsteht ein Nachfragedruck und der Markt für den Verkauf und die Lizensierung von Inhalten boomt. Analysten schätzen den weltweiten Umsatz für diese Industrie auf 32 Mrd. Franken für das Jahr 2000 mit einem Wachstum um über 50% für das nächste Jahr; für das Jahr 2003 rechnet man sogar mit einem Umsatz von 140 Mrd. Franken. Zu den Marktteilnehmern gehören die Medienunternehmen genauso wie Portale, Websites von Handelsunternehmen, die Content Management Systemanbieter, Lizenzgeber und Content Broker.

Auch in der Schweiz findet im Medienmarkt ein strategisches Umdenken statt. So sieht sich beispielsweise die tamedia heute nicht mehr als reines Medienunternehmen sondern positioniert sich als "Content Provider". "Die Medien sind gefordert. Das frühere Massenpublikum muss immer individueller und immer medienübergreifender bedient werden. Das zwingt zu radikalem Umdenken sowohl bei der Produktion wie auch bei der Vermarktung von Inhalten" sagt dazu Content Summit Gründer Norbert Specker. Seine international seit 7 Jahren etablierte Interactive Publishing Konferenz ist Auslöser für den Content Summit, eine Kooperation verschiedenster führender europäischer Branchenveranstaltungen.

Veranstaltungspartner
Die 7. Interactive Publishing Konferenz setzt sich vorausschauend mit den Strategiemöglichkeiten der Medienunternehmen und Contentproduzenten auseinander. Die Pionierveranstaltung macht dem internationalen Publikum mit den Strategen von Bertelsmann, der Financial Times, Industry Standard und Scandinavia Online wieder ein hochkarätiges Feld von Wissensträgern zugänglich.

Content Summit Kooperationspartner Messe Basel steht dem Thema durch die Durchführung der Orbit/Comdex Europe sehr nahe und stellt die professionelle Konzeption und Abwicklung des Ausstellungsbereiches sicher. Die "Content Show" ist mit den wichtigsten Ausstellern aus der amerikanischen und europäischen Szene eine Premiere für diese Branche in Europa.

"Wir sind davon überzeugt, mit der Ausrichtung der Ausstellung in einen zentralen Bereich der Informationswirtschaft vorzustossen und hier europaweit eine Führungsrolle zu übernehmen" umschreibt Kurt Frischknecht, Geschäftsleitungsmitglied der Messe Basel, die Beweggründe.

Aus Amsterdam konnte mit "TV meets the Web" die wichtigste europäische Veranstaltung im Fernsehbereich für diesen Herbst nach Zürich geholt werden. Multimediale Fallbeispiele von BBC bis CNN und ProSieben werden den Rahmen für die Standortbestimmung der europäischen Breitbandentwicklung bieten. "Wir sehen einen enormen Druck der Netzwerkbetreiber nach interaktivem, multimedialem Inhalt" sagt die Gründerin von TV meets the Web, Monique van Dusseldorp, " die Positionen werden heute bezogen".

Für die "Master Series", eine Reihe von intensiven Workshops, konnten die Online Publishing Gurus Steve Outing, Steve Yelvington und Vin Crosbie aus den USA gewonnen werden. Hier werden praxisnah Themen erarbeitet wie "Evaluation von Content Management Systemen", "Preisgestaltung und Kosten von digitalem Inhalt", "Erfolgreiches Publizieren von Newslettern" und "Wie erhöhe ich den Wert von verfügbaren Inhalten".

Der IP Top Awards 2000 bildet eine weitere europäische Klammer. Hier werden in den Kategorien "Mobil" und "Internet" und in den Inhalten "Financial", "Sport", "News" und "Corporate Communication" ausgezeichnete Anwendungen aus über 30 Ländern von einer internationalen Fachjury bewertet. Dr. Beat Lauber, Konzernleitungsmitglied Ringier: "Eine Industrie wird immer auch durch Konkurrenzvergleich vorwärtsgetrieben. Für uns - und für die ganze Schweizer Medienindustrie - ist es deshalb von grosser Bedeutung, sich in regelmässigen Abständen den internationalen Entwicklungen zu stellen. Nur so können wir sie auch mitgestalten."

Natürlich werden auch im Umfeld "Content" laufend neue Geschäftsideen entwickelt und umgesetzt. Während des Content Summit bringt FirstTuesday eine sorgfältig selektionierte Gruppe von Startup-Unternehmen mit Investoren zusammen, die Anlagemöglichkeiten in diesem zukunftsträchtigen Feld suchen.

Auch The Zurich Network, die Standortförderungsorganisation der Greater Zurich Area, hat die Zeichen der Zeit rasch erkannt. Sie setzt sich deshalb, unterstützt von der Wirtschaftsförderung der Stadt Zürich, engagiert dafür ein, Zürich als wichtigen europä ischen "Content Hub" zu profilieren. Prof. Dr. Hans Peter Wehrli, Professor für Marketing an der Universität Zürich und Verwaltungsratspräsident von The Zurich Network/Greater Zurich Area AG meint: "Als Standort müssen wir so schnell als möglich den Anschluss an die internationalen Netzwerke der Strategen und Umsetzer im Bereich der Content-Entwicklung verstärken. Nur so können wir die Standortvorteile der Greater Zurich Area dieser wachstumsstarken Industrie kommunizieren".

Get the Pressrelease as a PDF-File:    16kb



Für weitere Fragen: Norbert Specker +41 79 471 20 20
Norbert.Specker@contentsummit.com
http://www.contentsummit.com